mobile Navigation Icon

Gegen Antisemitismus » Materialpool » Anregungen für Projekte

Anregungen für Projekte

Diese Rubrik versammelt Projekte bayerischer Schulen im Bereich der Antisemitismusprävention. In der Regel sind diese Projekte nicht an eine konkrete Schulart oder Jahrgangsstufe gebunden, sondern bieten Anregungen, die auch für andere Schularten und Jahrgangsstufen hilfreich sind.

Projekt „Alles koscher?!" der Realschule am Judenstein

Die Schülerinnen und Schüler der Realschule am Judenstein in Regensburg zeigen mit ihrem umfangreichen Projekt, wie eine Auseinandersetzung mit jüdischer Geschichte und jüdischem Leben mittels Ausstellung und Theaterstück gelingen kann.

Projektbeschreibung (344 KB)

 

 

Shalom – ein jüdischer Nachmittag in Savoy - ein Projekt der Landesberufsschule für das Gastgewerbe Savoy

In der Landesberufsschule für das Gastgewerbe Savoy Meran setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit der jüdischen Geschichte, Kultur und Religion auseinander. Den Höhepunkt des Projekts bildete ein Begegnungsnachmittag, der unter dem Motto „Shalom – ein jüdischer Nachmittag im Savoy“ stand.

Projektbeschreibung (421 KB)

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage – 2 Projektwochen am Beruflichen Schulzentrum Neumarkt

Das Berufliche Schulzentrum Neumarkt gibt mit seinem Projekt Anregungen zur Durchführung von themengebundenen Projektwochen.

Projektbeschreibung (691 KB)

Grabungswoche in der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg – ein Projekt des BSZ Schwandorf

Dieses besondere Projekt des Beruflichen Schulzentrums Oskar-von-Miller will dazu anregen, in der Präventionsarbeit auch einmal ungewöhnliche Wege zu gehen, die Schülerinnen und Schüler dazu veranlassen, in handlungsorientierter Weise selbst tätig zu werden.

Projektbeschreibung (254 KB)

 

 

Friedensglocke - ein Projekt des BSZ Schwandorf

Dieses Projekt stellt ein Teilprojekt aus dem Schulprogramm „Prävention gegen rechte Gewalt" des Beruflichen Schulzentrums Oskar-von-Miller vor, bei dem u. a. Friedensglocken aus ehemaligen Fliegerbomben hergestellt wurden.

Projektbeschreibung (705 KB)

Konzeption einer Ausstellung zur Zwangsarbeit – ein Projekt des BSZ Schwandorf

Von März 2010 bis Februar 2011 realisierte das Berufliche Schulzentrum Oskar-von-Miller Schwandorf in Zusammenarbeit mit der Projektgruppe Zwangsarbeit e.V. in Berlin eine umfangreiche Ausstellung zum Thema „NS-Zwangsarbeit im ländlichen Raum – Schwandorf und das Städtedreieck unterm Hakenkreuz“

Projektbeschreibung (416 KB)

Projektbericht der Schule (1491 KB)

Erinnerungsbank Siegenburg

Schülerinnen und Schüler der 9./10. Jahrgangsstufe der Johann-Turmair-Realschule in Abensberg setzten sich im Rahmen eines Geschichtsprojektes mit den Spuren der nationalsozialistischen Vergangenheit in ihrer Region auseinander und konzipierten eine Sitzbank, die den Besucher einlädt, Platz zu nehmen und sich an das Schicksal zweier Menschen zu erinnern, die wegen ihrer Liebe von den Nationalsozialisten ermordet wurden

Dieses Projekt der Realschule Abensberg zeigt beispielhaft, wie Schule Erinnerungsarbeit vor Ort leisten kann. 

Projektbeschreibung (254 KB)

Modelle für die Sitzbank

Flyer „Erinnerung vor Ort”

 

 

 

Jüdisches Leben heute – ein Projekttag am Camerloher-Gymnasium Freising

Der Projekttag wurde in einer ähnlichen Form am Camerloher-Gymnasium Freising für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 durchgeführt, kann allerdings auch in der Sekundarstufe II angesetzt werden. Dadurch, dass jüdisches Leben in der Gegenwart im Mittelpunkt steht, ergeben sich Anknüpfungspunkte zu vielen Fächern, u. a. Politik und Gesellschaft, Geschichte, Ethik, Katholische und Evangelische Religionslehre sowie Deutsch.

Projektbeschreibung (204 KB)

Applaus für Gretel Bergmann – Schule für Toleranz und Menschenrechte

Im Rahmen des Festjahres „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland” initiertere die Grundschule Nürnberg Gretel-Bergmann mit Unterstützung ihres Fördervereins das Schulprojekt „Applaus für Gretel-Bergmann". Mit dem Projekt gedenkt die Schule nicht nur ihrer Namensgeberin, der jüdischen Weltklasse-Sportlerin Gretel Bergmann, sondern setzt sich auch dafür ein, die Werte und Tugenden für die Gretel Bergmann stand, an ihre Schülerinnen und Schüler weiterzugeben. In enger Zusammenarbeit mit der Künstlerin Birgit Osten entwickelte das Lehrerkollegium ein Lern- und Praxisheft sowie elf Unterrichtsbaussteine  zum Thema Toleranz und Menschenrechte für die 1. bis 4. Jahrgangsstufe. Die Lehr- und Lernmaterialien stehen auf der Projekthomepage zum Download zur Verfügung. 

>> Projekthomepage